Sportliches Finale 2016 und Höhepunkt zugleich

 

Wir Vollelballer begingen auch in diesem Jahr wiederum den Jahresabschluss 2016 im neuen Jahr,

terminlich für Aktive und Freizeitsportler die beste und bewährteste Lösung.

Mit 8 Mannschaften war dieses Turnier wieder gut besucht, wo aktive Damen und Herren, Volkssportler, Nachwuchs und spielfreudige Gäste ihre Kräfte messen konnten.

Unser sportlicher Leiter Enrico mixte erneut gekonnt 8 Mannschaften zusammen, die ein ziemlich ausgeglichenes Niveau aufwiesen.

Nicht nur die außergewöhnlichen Namen, wie "Die Auswärtigen", "Kung Fu Pander und Co", "Die glorreichen Sieben", "Der Dicke und sein Gefolge", "Jung, dynamisch und arbeitsscheu", "Kenias letzte Reserve", "Die laufenden Meter" und "Mandy und ihre Pferdchen" ließen ein lockeres und spaßiges Turnier erahnen.

Mit viel Ehrgeiz und spannend ging es aber dann doch zur Sache.

In 2 Gruppen und Überkreuzvergleichen wurde der Turniersieger ermittelt.

Nach einigen doch überraschenden Ergebnissen setzten sich in der Gruppe A "Kung Fu Pander und Co" vor die  "Die glorreichen Sieben",  "Der Dicke und sein Gefolge" und "Die Auswärtigen" durch.

Ähnlich eng ging es in der Gruppe B zu.

Hier siegten "Kenias letzte Reserve" vor "Mandy und ihre Pferdchen", "Jung, dynamisch und arbeitsscheu" und "Die laufenden Meter".

Die zweitplatzierten der jeweiligen Gruppe kämpften nun gegen den jeweiligen Ersten der anderen Gruppe und setzten sich überraschenderweise mit 2:0 durch.

Auch bei den Dritt- und Viertplatzierten gab es ein Überkreuzvergleich, wo sich "Die laufenden Meter" und "Jung, dynamisch und arbeitsscheu" durchsetzten.

Bei den Platzierungsspielen gab es folgende Ergebnisse:

1.      „Mandy und ihre Pferdchen“

2.      „Die glorreichen Sieben“

3.      „Kenias letzte Reserve“

4.      „Kung Fu Panda und Co.“

5.      „Die laufenden Meter“

6.      „Jung, dynamisch, arbeitsscheu“

7.      „Der Dicke und sein Gefolge“

8.      „Die Auswärtigen“

Bei der Siegerehrung konnte Abteilungsleiterin Kathleen Meyer ein positives Resümee ziehen.

Spaß, Spannung und vor allem verletzungsfreie Spiele waren Garant für ein positives Volleyballturnier.

Ein Dankeschön erhielt am Ende auch Fritz für seine stetige Einsatzbereitschaft und für die notwendige Beschallung bei unseren sportlichen Veranstaltungen.

 Auch ein Dank allen Helferinnen und Helfern, ohne die so ein Event nicht möglich ist.

Sport frei!