Ein Klick zum aktuellen Tabellenstand

6 Spielerinnen, 6 Punkte, was will man mehr

 

Der erfolgreiche Saisonstart ließ schnell die aufregenden Tage zuvor vergessen.

Gab es doch vor dem 1. Spieltag arge Personalprobleme in unserem Team, obwohl wir doch eigentlich einen guten Kader besitzen.

Durch Urlaub und Krankheit standen wir kurz vor einer Absage.

Aber am Ende gab es doch noch 6 Spielerinnen auf dem Parkett und sie machten einen perfekten Job.

Gleich im 1. Spiel trafen wir auf ein, für uns noch unbekanntes Team, MSV Zossen..

Die groß gewachsenen Spielerinnen aus Zossen beeindruckten uns schon zu Beginn und wir waren gespannt, wie wir dieser Übermacht entgegnen können.

In Satz 1 brauchten wir dann schon einige Zeit, um die richtigen Mittel gegen den zu Beginn enormen Angriffsdruck zu finden.

Aber am Ende ging der Satz doch noch knapp verloren.

Ab Satz 2 kamen wir besser ins Spiel, bauten schon durch unsere starken Aufschläge den 1. Druck auf den Gegner auf und das blieb nicht ohne Folgen.

Jetzt bestimmten wir das Geschehen, Yvo, als Zuspielerin im 1. Pflichtspiel, verteilte die Bälle variabel und so wurde unser Spiel schlecht ausrechenbar.

Wenn auch noch nicht alles klappte, so sah vieles doch schon sehr gefällig aus.

Ein großes Lob geht an den gesamten Sechser, der den 2., 3. und 4. Satz sicher für uns entschied.

Das 2. Spiel gegen Gastgeber offensiv Eisenhüttenstadt II war dann eine schnelle Sache.

Die jungen Mädels mussten sich nach 45 Minuten klar mit 3:0 geschlagen geben.

Beachtenswert war, das wir konsequent unser Spiel, trotz der deutlichen Überlegenheit, durchzogen.

Für Döbern spielten:

M. Börner, A. Kratzer, Y. Kulke, E. Kirbach, N. Müller, K. Wogawa