Mit einem Teilerfolg in die 2. Runde

 

Holten wir noch am 1. Spieltag in Hütte bei den gleichen Paarungen 6 Punkte, so mussten wir uns diesmal mit 3 Zählern zufrieden geben.

Dazu reisten wir, nicht ganz in Bestbesetzung, zum Gastgeber nach Zossen.

Im 1. Spiel gegen den Nachwuchs aus Eisenhüttenstadt gab es, wie zum Saisonbeginn, erneut keine Probleme und siegten deutlich mit 3:0.

Ganz anders verlief es dann im Spiel gegen Zossen.

Hier sahen wir uns gegen eine, nicht nur körperlich, überlegene Mannschaft konfrontiert.

Mit einem breiten und vor allem angriffsstarken Kader waren die Gastgeber uns in vielen Punkten überlegen.

Unsere Devise konnte da nur heißen, unser Bestes zu geben und das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten.

Und das gelang uns auch lange in Satz 1, konnten aber leider die 25:23 Niederlage nicht verhindern.

Auch in Satz 2 und 3 kämpften wir weiter um einen Satzerfolg, mussten uns aber erneut den angriffs- und blockstarken Zossenerinnen geschlagen geben.

 Für Döbern spielten:

 E. Behning, F. Fercho, A. Heppchen, P. Hörnig, M. Kochan,  A. Kratzer, E. Kirbach, Y. Kulke, N. Müller