Willkommen auf der Homepage

des

SV Döbern e.V.


SV Döbern feiert sportlich 110. Vereinsgeburtstag

 

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen sportlicher Aktivitäten anlässlich des 110. Jubiläums des SV Döbern e. V., das gemeinsam mit polnischen Sportlern aus Babimost begangen wurde.

Am späten Freitagnachmittag reisten die polnischen Sportler per Bus an und je zwei Sportlerinnen und Sportler nahmen sofort am Stundenpaarlauf mit Musik, der leider auch weitgehend von strömenden Regen begleitet wurde, teil. Eine neue Erfahrung für sie, die vielleicht auch demnächst im Sportzentrum von Babimost Schule machen wird.

Anschließend gab es ein gemeinsames Volleyballtraining in der Radochla-Halle, bei dem sehr ausgeglichen um die Punkte gekämpft wurde.

Gut gelaunt, teilweise aber bereits mit etwas Muskelkater „befallen“, wanderten unsere polnischen Gäste spätabends ins Hüttencamp in den Ortsteil Eichwege.

 

Am Samstag konnte der Vereinsvorsitzende Frank Mader 14 Mannschaften zum 6. Sunshine-Beachcup im Volleyball auf der vereinseigenen Beachanlage am Jahnsportpark begrüßen. Die Sonne ließ sich leider nur ganz selten blicken, dafür hatten die Heißgetränke Hochkonjunktur. Der guten Stimmung tat das keinen Abbruch, schwieriger war es oft für den Turnierleiter Dr. Andreas Steiger, die phantasievollen Namen der Teams auszusprechen. Neben 12 Mannschaften aus Döbern und Umgebung kämpften auch zwei polnische Teams um die begehrten Wanderpokale aus edlem Bleikristall.

Zur Siegerehrung wurden herzlich der Bundestagsabgeordnete Ulrich Freese, ein langjähriger Sponsor der Beachanlage, sowie Bürgermeister Jörg Rakete willkommen geheißen.

 

Parallel dazu absolvierten die B-Junioren sowie die 1. Männermannschaft des SV Döbern ihre letzten Punktspiele der Saison. Leider konnten beide Mannschaften keine Punkte erzielen, dennoch haben beide Teams in der vergangenen Saison hervorragende Leistungen vollbracht und den Verein würdig im Land Brandenburg vertreten!

 

Aber auch die jüngsten Fußballer kamen  mit einem Spiel der Döberner Bambinis gegen Zary zu ihrem Recht.

 

Die ältere Generation traf sich auf der Wiese vor dem Fußballplatz unter der Leitung von Saskia Stahn zum Seniorensportfest. Hier ging es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um Bewegung, Gymnastik, Spaß und Lebensfreude.

 

Viele der älteren Teilnehmer nutzten nach der Siegerehrung die Möglichkeit, eine Ausstellung zur Geschichte und zu hervorragen Sportlern aus Döbern zu besichtigen. Viele Fotos, Urkunden und Pokale zeugen von den Anfängen bis zur Gegenwart von den  vielfältigen sportlichen Aktivitäten der Vereinsmitglieder und anderer Einwohner der Glasmacherstadt.

 

Ganztägig gab es Kaffee und leckeren selbst gebackenen Kuchen von Fußballmuttis, isotonische Getränke von der Hirschapotheke sowie Getränke und gegrilltes vom Team des Sportlerheims um Claus Mauer.

 

Der Tag wurde mit einem großen Fest der 1000 Lichter, musikalisch von DJ Bernd begleitet, abgeschlossen. So viele ausgelassen tanzende junge Männer wurden selten in Döbern gesehen. Ein Feuerwerk ließ die tollen Sportanlagen des SV Döbern spätabends noch einmal in farbigem Lichterglanz erscheinen. Einhellige Meinung: Ein gelungener Sporttag!

 

Als letzter Programmpunkt gemeinsam mit den polnischen Gästen stand am Sonntag ein Besuch bei Cristalica auf dem Programm. Eine polnische Mitarbeiterin konnte interessante Fakten aus der Geschichte und Gegenwart des Werkes in der Muttersprache der Gäste berichten. Ein eigens für den Besuch aktivierter Glasmacher, der sich sicherlich in der riesigen Produktionshalle etwas verloren vorkam, formte aus der rot-gelbglühenden Glasmasse ein filigranes Vögelchen und bekam verdienten Applaus für dieses kleine gläserne Kunstwerk, das an die 150jährige Tradition dieses Glasstandortes erinnerte.

 

Bei der herzlichen Verabschiedung der Gäste wurden bereits die nächsten Termine, zum Beispiel zum 10jährigen Bestehen des Sportzentrums in Babimost, festgemacht.

 

Diese Wochenendveranstaltung konnte nur dank der Unterstützung durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung unter dem Motto „Barrieren reduzieren – gemeinsame Stärken nutzen“ sowie der vielen Vereinsmitglieder, die tatkräftig mit anpackten oder schnell noch über Nacht eine Ausstellungstafel „zauberten“, erfolgreich durchgeführt werden.

 

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

 

 

Frank Mader

 

          1. Vorsitzender SV Döbern e. V.  

 


Döberner Sportfunktionäre im Bundestag

 

Mitglieder des Vorstandes des SV Döbern e. V. und Abteilungsleiter des Vereins weilten auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus-Peter Schulze am 28. April im Deutschen Bundestag.

Mit dem Zug ging es am frühen Morgen von Cottbus bis zum Berliner Hauptbahnhof, von dem das Reichstagsgebäude bequem zu Fuß erreicht werden konnte. Nach umfangreichen Sicherheitskontrollen, die an einen Flughafen erinnerten, konnte die 10köpfige Gruppe das Gebäude betreten und durfte dann als stiller Zuhörer auf der Besuchertribüne in eine Plenarsitzung hineinschnuppern.

Dabei wurde unter anderem über den Export von nuklearen Brennelementen, einem Thema, welches man sonst nur aus den Medien kennt, heftig diskutiert. Sachliche Argumente hinterließen auch bei uns einen nachdenklichen Eindruck.

Im Anschluss daran hatten wir die Gelegenheit, im lockeren Gespräch mit Dr. Schulze, interessante Fakten aus dem Alltagsleben eines Bundestagsabgeordneten zu erfahren. Der Vereinsvorsitzende Frank Mader dankte dabei  dem Abgeordneten für diese Möglichkeit, demokratische Entscheidungsprozesse auf Bundesebene besser kennenzulernen.

Anschließend konnten wir von der Kuppel des Reichstages den Blick über die Hauptstadt genießen. Das Häusermeer sowie die Fülle an historischen Bauten waren so überwältigend, dass sich einige Mitglieder unserer Gruppe kaum von der Kuppel trennen konnten.

Ein Besuch in der Bundestagskantine rundete unseren Aufenthalt in Berlin ab und wir konnten die Heimfahrt mit vielen neuen Eindrücken antreten.

 


Stimmung und gute Laune beim Sportlerball des SV Döbern im Deutschen Haus

 Am 15. Oktober 2016 war es wieder soweit: Der SV Döbern feierte mit seinen aktiven und passiven Mitgliedern sowie geladenen Gästen, Sponsoren und Freunden seinen Sportlerball. Herzlich begrüßt wurden dabei der Döberner Bürgermeister Jörg Rakete, der Vorsitzende des Amtsausschusses Egbert Piosek und liebe polnische Gäste aus Babimost.

Der Vereinsvorsitzende Frank Mader hieß alle Gäste willkommen  und gab einen Überblick über die Entwicklung des Vereins im letzten Jahr.

Wie in jedem Jahr wurden wieder Sportfreunde für ihre engagierte und fleißige Arbeit im Verein ausgezeichnet: Ingrid Kupke für ihre gute Arbeit in der Abteilung Gymnastik,  unsere B-Junioren mit ihrem Trainer Torsten Hartelt  für ihre großartigen sportlichen Erfolge und ihren Aufstieg in die Brandenburgliga. Fritz Grudsinski und das Trainertrio Torsten Pfriem, Matthias Wonneberg und Silvio Peter wurden von der Abteilung Volleyball geehrt für ihren Teamgeist und ihr Engagement für den Volleyballsport.

Nick Frischke wurde für seine gute Arbeit in der Abteilung Leichtathletik ausgezeichnet. Familie Friedrich erhielt für ihre ständige Einsatzbereitschaft für die Pflege und Instandhaltung der Sportanlagen des Vereins ein großes Dankeschön. Thomas Böttcher, Siegfried Schulz und Anja Koschitza wurden ebenfalls für ihre aktive und stets gute Mitarbeit in der Abteilung Fußball geehrt. Ein großes Dankeschön wurde allen Übungsleitern und Trainern sowie einigen fleißigen Helfern des SV Döbern ausgesprochen und ein kleines Erinnerungspräsent übergeben.

Den Auftakt für den bunten Abend gaben die Mitglieder des Feuerwehrchors aus Groß Kölzig, die mit ihren kräftigen Stimmen, unserem Vereinslied, dem Döberner Heimatlied, der Brandenburg-Hymne  und anderen Liedern für Stimmung sorgten.

Großen Applaus gab es für die sportlich sehr anspruchsvolle Darbietung vom "Variete Fantastique" aus Cottbus und die Damen der Volleyballmannschaft, die einen Hut-Tanz aufführten.

Großen Zuspruch fand die in diesem Jahr wieder durchgeführte Tombola  mit vielen tollen Gewinnen. Die beiden Hauptpreise, Reisen nach Berlin - gesponsert vom CDU-Abgeordneten Dr. Klaus-Peter Schulze - wurden freudig von den Gewinnern in Empfang genommen.

Danach wurde bei guter Stimmung und toller Musik bis in die frühen Morgenstunden eifrig getanzt, gefeiert und gelacht.

Für die Unterstützung zur Durchführung unseres Vereinsfestes - besonders für die Durchführung unserer Tombola - bedanken wir uns ganz herzlich bei folgenden Sponsoren:

 

 

 

Allianz Versicherung Martina Platzk

Energie Cottbus

Postapotheke

Arno`s Frisierstübchen

Fahrradhandel Uwe Jeick

Pro Lausitz Produkt & Service GmbH

Atlantic Bowl Döbern

Fleischer Ralph Storch

Raab Karcher

Autohaus Lutter

Fleischerei Loitsch

Raumausstatter Torsten Müller

Bettis Bistro

Friseurladen Sabine Jänsch

Schreibwaren Sabo

Blumengeschäft Stabler/Kätzmer

Fristo Getränkehandel

Sparkasse Spree-Neiße

Blumenhaus Karin Bonkaß

Gallhöfer L+B

Sport Schultz

Böckelbart Getränkeland

Garten- und Landschaftsbau Döbern

Stöbern in Döbern

Body feeling Cassie Noack

Hirsch-Apotheke

Stölzle Lausitz GmbH Weißwasser

Bürgermeister Jörg Rakete

Kosmetikinstitut R. Schenker, Bohsdorf

Textilienhaus Döbern

Cafe und Bistro by Ömer

Landskron Brauerei Görlitz

Ute Lippert "Der Friseur"

Cafe und Pension Werner

Magic Nails Katrin Jatzlau

Vetschauer Wurstwaren

Das Digitale Büro Rico Piske

Moderne Haarkunst Döbern

Wette & Schnell

Deutsches Haus in Döbern

OHO-Kaufhalle

Zahnärztin Katrin Baier

"Die Drogerie" Olaf Hallasch

Optik Sehland Döbern

Zahnarztpraxis Simone Grell

Döberner Karnevalsverein

Pizzeria Wagenrad

Einkaufseck Weise

Dr. Klaus-Peter Schulze

 

 

 


 

SV Döbern e.V. zu Gast bei Radio Cottbus

<mehr>


 

Stimmungsvolle Seniorenweihnachtsfeier des SV Döbern

 

 

45 Senioren folgten am 5. Dezember der Einladung des Vereinsvorstandes des SV Döbern zur traditionellen Weihnachtsfeier ins Sportlerheim.

 

Nach einer kurzen Begrüßung stimmte der Kinder- und Jugendchor des Amtes Döbern-Land unter der Leitung von Frau Renate Reck die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Abteilungen Fußball, Volleyball  und von der Allgemeinen Sportgruppe stimmungsvoll auf die Weihnachtszeit ein. Die jungen Sängerinnen erhielten viel Applaus für traditionelle und moderne Weihnachtslieder sowie die umrahmenden Rezitationen.

 

Im Anschluss daran ließ der 1. Vorsitzende des Vereins Frank Mader das Sportjahr Revue passieren. Er konnte von den Erfolgen der Fußballer mit ihren jetzt 4 Männermannschaften und 8 Nachwuchsteams berichten. Einige Mannschaften bekommen dank des guten Rufes und der sportlichen Bedingungen in Döbern so viel Zuspruch, dass die durch die Firma Mattig und Lindner erbaute neue Radochla-Halle bereits aus allen Nähten platzt. Es gebe deshalb Bestrebungen, die „blaue Halle“ zumindest zeitweise zu reaktivieren.

 

In der Abteilung Volleyball gab es einen Führungswechsel. Klaus Putzler, der mehrere Jahrzehnte an der Abteilungsspitze stand, übergab den Staffelstab an Kathleen Meyer. Frank Mader bedankte sich bei Klaus  für sein hervorragendes Engagement und wünschte   Kathleen viel Erfolg. Gedankt wurde auch Andreas Steiger für seine jahrelange Tätigkeit als Übungsleiter. Er übergab ebenfalls seine Tätigkeit an jüngere Vereinsmitglieder.

 

Der Vereinsvorsitzende konnte aber auch wieder die Aktivitäten der Allgemeinen Sportgruppe unter Leitung von Inge Hahnewald loben, die die ältesten aktiven Mitglieder des Vereins repräsentiert. Zahlreich waren die Seniorinnen auch zur Weihnachtsfeier erschienen.

 

Nach den Worten verzauberte im wahrsten Sinne des Wortes der Boxberger Schüler und Hobby-Zauberkünstler  Magic Max mit seinen  Tricks und Künsten das Publikum. Auch er bekam viel Applaus

45 Senioren folgten am 5. Dezember der Einladung des Vereinsvorstandes des SV Döbern zur traditionellen Weihnachtsfeier ins Sportlerheim.

 

Nach einer kurzen Begrüßung stimmte der Kinder- und Jugendchor des Amtes Döbern-Land unter der Leitung von Frau Renate Reck die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Abteilungen Fußball, Volleyball  und von der Allgemeinen Sportgruppe stimmungsvoll auf die Weihnachtszeit ein. Die jungen Sängerinnen erhielten viel Applaus für traditionelle und moderne Weihnachtslieder sowie die umrahmenden Rezitationen.

 

Im Anschluss daran ließ der 1. Vorsitzende des Vereins Frank Mader das Sportjahr Revue passieren. Er konnte von den Erfolgen der Fußballer mit ihren jetzt 4 Männermannschaften und 8 Nachwuchsteams berichten. Einige Mannschaften bekommen dank des guten Rufes und der sportlichen Bedingungen in Döbern so viel Zuspruch, dass die durch die Firma Mattig und Lindner erbaute neue Radochla-Halle bereits aus allen Nähten platzt. Es gebe deshalb Bestrebungen, die „blaue Halle“ zumindest zeitweise zu reaktivieren.

 

In der Abteilung Volleyball gab es einen Führungswechsel. Klaus Putzler, der mehrere Jahrzehnte an der Abteilungsspitze stand, übergab den Staffelstab an Kathleen Meyer. Frank Mader bedankte sich bei Klaus  für sein hervorragendes Engagement und wünschte   Kathleen viel Erfolg. Gedankt wurde auch Andreas Steiger für seine jahrelange Tätigkeit als Übungsleiter. Er übergab ebenfalls seine Tätigkeit an jüngere Vereinsmitglieder.

 

Der Vereinsvorsitzende konnte aber auch wieder die Aktivitäten der Allgemeinen Sportgruppe unter Leitung von Inge Hahnewald loben, die die ältesten aktiven Mitglieder des Vereins repräsentiert. Zahlreich waren die Seniorinnen auch zur Weihnachtsfeier erschienen.

Nach den Worten verzauberte im wahrsten Sinne des Wortes der Boxberger Schüler und Hobby-

und wird sicher in der Zukunft noch in größerem Maßstab auf sich aufmerksam machen.

 

Für das anschließende leibliche Wohl in Form von warmen Gerichten und selbst gebackenem Kuchen sorgte das Sportlerheim-Team unter der Leitung von Familie Mauer.

 

Viel Lob für die schmackhaften Speisen sowie die weihnachtliche Dekoration war in der Runde zu hören.

 

Deshalb bedankt sich der Verein noch einmal ganz herzlich im Namen seiner Mitglieder bei der Familie Mauer für diese gelungene Veranstaltung.

 


!!!  Achtung - Hinweis an alle Vereinsmitglieder  !!!

 

Der Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) wird vereinheitlicht und soll kundenfreundlicher werden.

 

Deshalb müssen auch wir auf dieses System umstellen und ziehen künftig Eure Mitgliedsbeiträge mit dem SEPA-Lastschriftverfahren ein.

 

Wir übernehmen diese Änderung für Euch und Ihr braucht Euch um nichts zu kümmern.

 

Wir buchen weiterhin in gewohnter Weise die vereinbarten Beträge ab (jeweils halbjährlich im Februar und August jeden Jahres).

 

Die Abbuchung erfolgt zukünftig unter Nennung der Mandats-ID Beitrag SV Döbern und der Gläubiger-Identifikationsnummer DE 59 ZZZ00000711663.

 

Weitere Informationen erhaltet Ihr auch bei Eurer Hausbank!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sportbüro SV Döbern